Warum anderen von Jesus erzählen?

      Warum anderen von Jesus erzählen?

      Ich will hier jetzt nicht über das für und wider von Evangelisation schreiben, Das Evangelium zu verkünden ist eine klare Anweisung Jesu, und damit ist es keine Frage ob wir es tun sollen oder nicht, wir sollen. Ich will vielmehr über die Gründe schreiben warum wir evangelisieren. Da gibt es zum einen die, die aus gehorsam evangelisieren, weil sie der Anweisung Jesu folgen, das mag nicht der beste Grund sein, aber es ist ein guter Grund und es gibt daran nichts auszusetzen. Dann gibt es die die aus purer Begeisterung von Jesus erzählen, grade Menschen, die frisch zum Glauben gekommen sind, erzählen gerne jedem der ihnen über den Weg läuft von Jesus, das Herz dieser Menschen ist so voller Begeisterung das es geradezu aus ihnen heraussprudelt, und Gott sei dank gibt es auch tatsächlich Christen bei denen diese anfängliche Begeisterung anhält, ich wünschte wir alle wären so, und wir alle sollten uns bemühen dieses anfängliche Feuer wieder zu bekommen. leider gibt es auch Christen die Missionieren weil sie damit Punkte sammeln wollen, oder weil sie es einfach lieben andere zu belehren, sobald ein " Heide" den Weg dieser Menschen kreuzt sieht man deren Augen in Jagdfieber aufleuchten, leider ist die Motivation klar erkennbar, und jeder, der mit ihnen konfrontiert wird, ist eher abgeschreckt als angezogen. Ich denke das diese Menschen komplett daneben sind, weder können wir bei Gott Punkte sammeln, noch können wir den Glauben anderen Leuten aufzwingen. Die eigentliche Motivation für Evangelisation sollte immer Liebe sein, zum einen die Liebe zu Jesus die uns jedem von ihm erzählen lässt, so wie ein frisch verliebter nicht aufhören kann von seiner Flamme zu erzählen. Und zum anderen die Liebe zu den Menschen, wir müssen uns einfach klar machen das jeder der Jesus nicht kennt verloren geht, im wahrsten Sinne des Wortes zur Hölle fährt, wenn wir das verinnerlichen und uns die Menschen um uns herum ansehen, wird uns die Liebe dazu bringen von Jesus zu erzählen, und das ist denke ich die beste Motivation, denn unser gegenüber wird merken das wir ihm aus Liebe etwas erzählen wollen, und Liebe hilft besser als die schlauesten Argumente.
      Christentum und Jesus sind nicht mein Hobby, sondern meine Lebensaufgabe